Von Wissen zum Handeln - 

Wie kann klimaneutrales Wirtschaften gelingen?

Europa hat sich mit dem Green Deal ein klares Ziel gesetzt: 
Länder, Städte, Kommunen, Unternehmen, Universitäten, Schulen und Haushalte sollen bis spätestens 2050 klimaneutral wirtschaften.
Eine enorme Herausforderung, die der Anstrengungen aller Beteiligten in Europa bedarf.

Die „Europeans For Climate Association“ (ECA) bietet hierzu umfangreiche Weiterbildungs- und Qualifizierungsprogramme an. Diese Angebote richten sich an 

  • nteressierte EuropäerInnen, 

die in ihrem Wirkungskreis Wege suchen, das Wissen um die Folgen des Klimawandels in konkretemklimaneutralem Handeln und Wirtschaften umzusetzen.

Dafür braucht es ein fundiertes Grundwissen über die Ursachen des Klimawandels und die daraus resultierenden gesetzlichen Vorgaben, ein klares Verständnis bezüglich der ökonomischen Zusammenhänge sowie eine Übersicht über die technischen, ökologischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten, um Europa auf dem Weg zu klimaneutralem Wirtschaften begleiten zu können. 

Und es bedarf der Fähigkeit, den „Mindset-Shift“, den „Sinneswandel“ hin zu klimaneutralem Handeln zu erzeugen und dabei unterstützende Methoden zu erlernen. Speziell für diese Kompetenz bringen die Verantwortlichen der „Europeans For Climate Association“ ihre langjährige Erfahrung aus der Begleitung von Veränderungsprozessen in Unternehmen, Politik, Medien und Gesellschaft ein.

Da jeder unterschiedliche Möglichkeiten und Voraussetzungen für das Thema klimaneutrales Handeln und Wirtschaften mitbringt, entwickelt die ECA jeweils passende Angebotspakete für InteressentInnen bspw. Coaching, Blockseminare oder Workshops und Vorträge vor Ort.

Für alle Angebote steht der ECA ein umfangreiches Netzwerk an FachexpertInnen zur Verfügung, das in die konkret vereinbarten Maßnahmen eingebaut werden kann. 

Die Konditionen für die Weiterbildungsmaßnahmen werden individuell vereinbart und richten sich nach den Möglichkeiten der jeweiligen InteressentInnen. Online-Formate und Präsenztermine sind kombinierbar und entsprechend der gegebenen Rahmenbedingungen machbar.
Interessierte wenden sich bitte an die „Europeans For Climate Association“: 

Tel: +49 (0)6221 4306220
Mail: post@europeans-for-climate.eu
www.europeans-for-climate.eu

Teilnehmer

Mitglieder

Freunde des ECA

Zur grundlegenden Orientierung bietet die ECA außerdem eine Weiterbildung in vier aufeinander aufbauenden Modulen an, die den TeilnehmerInnen die Notwendigkeit zum Handeln und konkrete Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie selbst in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld wirksam werden können, um Europa vom Ist- in den Ziel-Zustand zu führen. 

Termine

  • 1. Modul: Grundlagen zum Climate Change Consulting
    Samstag, 26.09.2020, von 9:00 bis 17:00 Uhr In den Räumen der IGST, Gaisbergstr. 3, Heidelberg
  • 2. Modul: Technische Möglichkeiten zur Klimaneutralität
    Samstag, 17.10.2020, von 09:30 bis 17:00 Uhr In den Räumen des IFEU, Wilckensstr. 3, Heidelberg
  • 3. Modul: Ökologische Möglichkeiten zur Klimaneutralität
    Samstag, 07.11.2020, ab 13:00 Uhr bis Sonntag, 08.11.2020, 13:00 Uhr in den Räumen des Haftelhofs, Schweighofen (SÜW) inkl. Übernachtung
  • 4. Modul: Mindset-Shift zum klimaneutralen Wirtschaften 
    Freitag, 27.11.2020, 13:00–17:00 Uhr und 
    Samstag, 28.11.2020, 9:00–13:00 Uhr, 
    dieses Modul findet als virtuelle Lernreise statt.


Kosten 
600,- € je TeilnehmerIn und Modul, zzgl. Kosten für Unterbringung und Verpflegung.

 

Leitung der Qualifizierung

Utz A.-Thorweihe, Tobias Ehrhardt, Jochen Bohle, Matthias Bongartz 

 

Nach Abschluss des 4. Moduls erhalten alle TeilnehmerInnen eine von der Europeans for Climate Association (ECA) ausgestellte Zertifizierung zum »Climate Change Consultant«. 
Diese Zertifizierung ist keine ISO-Zertifizierung.